Ferienhausurlaub in Norwegen beliebter als Ferien im Hotel

See in Mittelnorwegen
See in Mittelnorwegen

Norwegen ist ein Land, das nur zum Teil als Pauschalreise gebucht wird, viele Mitteleuropäer bereisen im Sommerhalbjahr das Land auf eigene Faust, zum Beispiel mit Auto und Zelt. In den letzten Jahren werden aber auch Packages immer beliebter, bei denen man bei einem der großen Anbieter Anreise und Ferienhaus gemeinsam bucht. Schließlich verfügt das nordeuropäische Land über ein großes Netz an Flughäfen. Allerdings kommt es vor, dass die Reisenden in Oslo, Trondheim, Stavanger, Bergen oder Tromsø umsteigen müssen. Wenn man dann sein Domizil erreicht hat, kann die Erholung sofort einsetzen, die Natur ist im Land allgegenwärtig.

Neben Wandern erfreuen sich auch fast alle Wassersportarten großer Beliebtheit. Kanu- und Kajakfahren sind ebenso verbreitet wie Segeln, Surfen oder Tauchen. Ganz besonders beliebt ist Angeln, schließlich lieben fast alle Norweger Fisch in all seinen Zubereitungsformen und wenn in der Saison große Schwärme von Kabeljau, Hering, Köhler und Makrele in die Fjorde und Buchten ziehen, dann ist oft die ganze Familie dabei. Dabei geht es nicht nur um das Gemeinschaftserlebnis, sondern auch darum die Tiefkühltruhen zu füllen, schließlich sind Lebensmittel im dem rauen Land nicht billig und da ist es ein gutes Gefühl, die eine oder andere Mahlzeit umsonst zu bekommen.

Auch aus diesem Grund besitzen viele Norweger ein Boot und wenn sie ihr Ferienhaus vermieten, wird das Boot genauso mitvermietet wie eine einfache aber stabile Angel und eine Tiefkühltruhe. Ansonsten sind die modernen Ferienhäuser mit allem ausgestattet, was man von den Unterkünften in Südeuropa kennt, vom Satelliten-TV, über Gartenmöbel und Grill bis zum Pool (was natürlich etwas teurer ist). Wer auf Abenteuer aus ist, der kann in den Bergen des Landes auch ganz einfache Hütten mieten, Holzhütten ohne Strom und fließendem Wasser. Dann muss abends die Gaslampe herhalten und wer Wasser braucht, der muss zum naheliegenden Fluss marschieren.

Wer Norwegen als Pauschalreise buchen möchte, der sollte sich zudem mal das Angebot der verschiedenen Kreuzfahrtenanbieter anschauen. Da die Küste des Landes mit ihren vielen Fjorden, Buchten, Halbinseln, Landzungen und unzähligen Inseln und Inselchen etwas mühselig mit dem Auto zu erforschen ist, vor allem wenn man am liebsten auf der Autobahn unterwegs ist, bietet sich der Wasserweg geradezu an.

Besonders spannend und interessant wird es, wenn man die Ausflüge, die alle Reiseveranstalter anbieten, mitmacht. So kann der Norwegenneuling ganz bequem die Touristenmagnete Geirangerfjord, Hardangerfjord, Sognefjord, Oslo, Bergen, Ålesund,Trondheim, Tromsø, Lofoten und Nordkap kennenlernen.

 


Weitere Seiten zum Thema Pauschalreisen

Balearen, Bayerischer Wald, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Irland...