Pauschalurlaub in Spanien - Urlaub zwischen Playa, Siesta und Fiesta

Puerto de Morgan auf Gran Canaria
Puerto de Morgan auf Gran Canaria

Spanien war eines der ersten Länder in Europa in denen Pauschalurlaub in größerem Umfang angeboten wurde. Ermöglicht wurde die schnell steigende Beliebtheit von Pauschalreisen durch das Aufkommen der Düsenflugzeuge und die Verbilligung des Fliegens.

Auf dem spanischen Festland waren vor allem Benidom an der Costa Blanca und Marbella an der Costa del Sol beliebte Urlaubsziele. Auf den Balearen war neben Mallorca auch Ibiza sehr beliebt.

Seit Anfang der siebziger Jahre erlebten auch die Kanarischen Inseln eine rasanten Anstieg der Touristenzahlen. Allerdings war Pauschalurlaub in Spanien, verglichen mit dem Durchschnittseinkommen, kein preiswertes Vergnügen. Aus dem Grund begaben sich damals viele Erholungssuchende notgedrungen dem eigenem Auto und Zelt auf die Fahrt nach Spanien. Allerdings waren die Preise für Lebensmittel und Restaurantbesuche deutlich niedriger als in Deutschland, ein Vorteil der heute leider nicht mehr gegeben ist.

Dafür sind die Pauschalangebote, wenn man rechtzeitig bucht und etwas vergleicht, recht günstig zu haben.

Ein Marktsegment welches immer mehr an Bedeutung gewinnt, sind Städtereisen. In Spanien ist vor allem die Hauptstadt Madrid gefragt, gefolgt von Barcelona, Valencia, Sevilla, Bilbao und Santiago de Compostela.

Ein weiterer Trend sind Themenurlaube. Windsurfer steuern sehr oft die Insel Gran Canaria an. An der Ostküste liegen einige der besten Reviere in ganz Europa. Kletterer lieben die Pyrenäen und die Sierra Nevada, ebenso die Bergwanderer und Reiter. Süßwasserangler schätzen den Ebro, die Seen der Extremadura und die Salmonidengewässer des kantabrischen Gebirges, Hochseeangler die Gewässer der Kanaren.

Wer Wandern und Mystik miteinander verbinden will, der wird sich auf eine Pilgerreise auf dem Jakobsweg begeben. Jeder der gerne in Einsamkeit wandert, sollte allerdings die Hauptroute meiden und auf einen der zahlreichen Nebenstrecken wandern. Die Hauptroute, der 800 Kilometer lange Camino Francés, ist im Sommerhalbjahr sehr belebt. Zur guten Vorbereitung auf den zukünftige Urlaube sind Sprachkurse von großer Bedeutung.

All diese Reisen kann man heutzutage bei Spezialanbietern auch als Pauschalreise buchen. Wer eher ein Ferienhaus bevorzugt, wird u. a. auf dem Buchungs-Portal "Vacasol" fündig (Ferienhäuser in Spanien).

Ein Lesetipp: Reisemagazin über Spanien.

 


Weitere Seiten zum Thema Pauschalreisen

Balearen, Frankreich, Fuerteventura, Kanarische Inseln, Mallorca, Marokko, Portugal, Tunesien...